Angebote

Vernetzung und Austausch

  • ca. sechs Regionalgruppen Treffen im Jahr
    Diese Treffen dienen dem Kennenlernen, dem Austausch von Erfahrungen in der Mediation, der Vertiefung spezieller Fragen durch thematische Inputs von Mitgliedern, der Fachdebatte z.B. zu berufspolitischen Fragestellungen, sowie der Planung von gemeinsamen Veranstaltungen.

  • Der Austausch zu spezifischen Fragestellungen der verschiedenen Einsatzfelder für Mediation geschieht überwiegend in den Fachbereichen. Deren Mitglieder finden sich in Arbeitsgruppen zusammen und gestalten eigenständig ihre Treffen zwischen den Regionalgruppentreffen.

Fort - und Weiterbildung

Dazu werden Vorträge, Seminare sowie ein/mehrtägige Workshops organisiert, sowohl mit ReferentInnen von außerhalb, wie durch Mitglieder der Regionalgruppe.

Vorträge - Öffentlichkeitsarbeit

Dies sind offene Veranstaltungen, die das Potential von Mediation, konsensualer Konfliktklärung und mediativer Haltung einer allgemeinen Öffentlichkeit oder spezifischen Zielgruppen (z.B. Wirtschaftsbetriebe, Familien, Verwaltungen, Stadtteilorganisationen) nahe bringen.
Diese werden in der Regionalgruppe besprochen und in Projektteams organisiert und durchgeführt.

Die Veranstaltungen der Regionalgruppe München sind für MediatorInnen (auch in Ausbildung) und an Mediation interessierten Gästen und Kunden gleichermaßen offen.